Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Das neue Jahrtausend- ein ungewisser Ausblick in die Zukunft

Wie kann erfolgreiche Vereinsarbeit in den nächsten Jahren aussehen? Genau diese Frage stellt sich den Vereinsmitgliedern des AC Oelde als Ausblick auf die kommenden Jahre.

Ein erfolgreicher Abschluss gelang jedenfalls im Jahre 2000, denn am Ende des Jahres sollte Andrea Winkler mit dem Titel der Deutschen Meisterin im PKW-Turniersport für einen weiteren, wenn nicht den Höhepunkt in der Vereinsgeschichte sorgen.

Zunächst gab es jedoch weitere Umbesetzungen in den Vorständen des Hauptvereins und der Jugendgruppe.
Neu in den Jugendgruppenvorstand wurden Ludger Lücke als Fahrradreferent und Nicole Everszumrode als Beisitzerin gewählt.

v.l. Carsten Winkler, Nicole Everszumrode, Werner Elflein, Ludger Lücke


Da die Mitgliederzahlen in der Jugendgruppe rückläufig waren, entschloss man sich zu einer offensiven Mitgliederwerbung, die auch bald belohnt wurde. Bereits Mitte des Jahres waren die Mitgliederzahlen auf rekordverdächtige 60 Jugendliche angestiegen. Durch den großen Einsatz des Jugendgruppenvorstands gelang es der Jugendgruppe, nach 1998 erneut in die Top-Ten Wertung im Bereich Jugendarbeit vorzustoßen.

Alles dieses war nur möglich, weil die Jugendgruppe nicht nur fleißig Trainings anbot,. sondern sie auch von fachmänischen Trainern geleitet wurden.

Jugend-Kart-Training Möbelfabrik Bröcker in Stromberg

Kart-Training unter der Leitung von Chris Homeyard

Unter fast 50 Jugendgruppen innerhalb des ADAC-Westflen erreichte der AC Oelde den guten dritten Platz, sicherlich mit Potential, diese gute Rolle weiter zu festigen und auch noch auszubauen. Durch den starken Mitgliederzuwachs wurden auch die Leistungen der Kinder und Jugendlichen erneut besser.

Für die Deutsche Meisterschaft im Fahrradturnier qualifizierten sich mit Lena Szeimys und Philipp Lücke erneut zwei Teilnehmer aus Oelde. Lena Szeimys erzielte beim Bundesturnier 2000 den sehr guten zweiten Platz.

Fahrrad-Bundesturnier in Berlin November 2000

Im Hauptvorstand wurde die Position des Sportleiters neu besetzt. Marco Weckheuer übernahm die Augabe von Peter Nieländer, der auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wiederwahl stand. Das Jahresprogramm des AC Oelde brachte wenig Neues. Stattdessen konzentrierte man sich, bereits im Jahresplan stehende Veranstaltungen zu verbessern bzw. genauso erfolgreich durchzuführen, wie bisher.

Die Enduro-Rallye Münsterland des AC-Oelde war Bestandteil des Kalenders und auch wieder ein voller Erfolg mit vielen Teilnehmern.

eitere Aktivitäten waren neben dem PKW-Slalom in Zusammenarbeit mit dem MSC Beckum auch die PKW-Turniere. Andrea Winkler konnte Ihre Vormachtstellung in Westfalen behaupten und setzte sich am Ende der Saison bei den westdeutschen Meisterschaften als Westdeutsche Meisterin erneut durch und verteidigte souverän ihren letztjährigen Titel im PKW Turniersport.

Siegerehrung Westdeutsche 2000

Westdeutsche PKW-Turniermeisterschaft Bergheim/Erft September 2000


Die Souveränität von Andrea Winkler war beeindruckend, und so reiste man sehr optimistisch zur Deutschen Meisterschaft am 07.Oktober in Bad Kissingen an.

Zum dritten Mal ging Andrea Winkler bei der ranghöchsten Veranstaltung für PKW Turniere an den Start. Nach zwei zweiten Plätzen in den vergangenen Jahren sollte jetzt der ganz große Erfolg eingefahren werden. Andrea Winkler enttäuschte ihre vielen mitgereisten Fans nicht.

Souverän meisterte sie die drei unterschiedlichen Parcoure fehlerfrei, wurde am Ende in der Gesamtwertung aller Teilnehmer 16. und sicherte sich überlegen den Titel der Deutschen Meisterin.

Nicht verschweigen wollen wir die Leistungen von Carsten
Winkler und Klaus Schäffler, die beim Bundesturnier Plätze im Mittelfeld erreichten.



Andrea nach dem Gewinn der Deutschen Turniermeisterschaft


Der Automobilclub Oelde hatte sich Anfang des Jahres mit dem MSC Beckum zusammen um die Ausrichtung eines Laufes zum ADAC Youngster-Cup beworben, der mittlerweile erfolgreich in seiner zweiten Saison stattfand. Das Emstalstadion, mittlerweile wieder offen für Motorsportveranstaltungen, eignete sich ideal als Veranstaltungsgelände.
Fast 50 Teilnehmer bildeten bei gutem Wetter einen würdigen Rahmen für die Abschlussveranstaltung, die als Doppellauf ausgeschrieben war.

ADAC-Youngster-Slalom-Cup in Harsewinkel Oktober 2000

Interessierte Zuschauer konnten an diesem Tag von den Jugendlichen Motorsport vom Feinsten erleben. Es wurde um jeden Zentimeter gekämpft, und am Ende entschieden oft einige hundertstel Sekunden über die Platzierungen. Die Veranstaltung des AC-Oelde konnte in der Gruppe A der 16- bis 18-jährigen Mike Maiworm vom AMC Olpe vor Manuel Kringe vom AMC Bad Berleburg für sich entscheiden. In der Gruppe B der 18- bis 21-jährigen siegte am Ende Sebastian Schneider aus Lünen vor Maik Jostkleigrewe aus Harsewinkel.

Ein zusätzliches Standbein plante man, sich beim hiesigen Ortsclub im Bereich Touristik aufzubauen. Die Landesgartenschau im Jahre 2001 sollte Anlass genug sein, den ersten Heimatwettbewerb des AC Oelde auszurichten. Die Vorarbeiten dazu nahmen Ende des Jahres 2000 konkrete Formen an und rechtzeitig zur neuen Saison konnte der AC Oelde seinen ersten Heimatwettbewerb „Interessantes in und um Oelde im Rahmen der Landesgartenschau“
präsentieren. Damit würdigt man sicher auch den Einsatz der Vereinsmitglieder, die seit vielen Jahren erfolgreich an Heimatwettbewerben teilnehmen. Der
Wettbewerb stieß bei allen Beteiligten auf gute Resonanz.
Gespannt sein durfte man auf jeden Fall auf das Jubiläumsjahr 2001, das die traditionellen Veranstaltungen des AC Oelde wieder im Vordergrund sieht.