Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

1951 - 2001    Der Automobilclub Oelde e. V. im ADAC im Jubiläumsjahr.

Das Jahresprogramm des AC-Oelde e.V. im ADAC zum 50. Jubiläum war, nicht zuletzt auch durch das Jubiläum, wieder mehr wie prall gefüllt.

Besonderes Augenmerk liegt natürlich auf dem Jubiläums-Winterfest, das entgegen der sonstigen Tradition, statt im Januar des Folgejahres dieses Mal in den Dezember vorverlegt wurde, um fast exakt 50 Jahre nach dem Gründungstermin am 12. Dezember 1951, den Vereinsgeburtstag zu feiern.

Das Jahr 2001 startete im Club jedoch erst mal mit ungebrochenem Elan.
Passend zum Jahresbeginn war der erste Oelder Heimatwettbewerb fertiggestellt worden und wurde nun an eventuell interessierte Teilnehmer weitergeleitet. Großes Lob erhielt die Aufmachung des Aufgabenheftes auf der Touristikleitertagung Anfang April.
Unser Wettbewerb wurde mehrfach als Beispiel vorgezeigt, wie ein Heimatwettbewerb auszusehen hat. In Oelde wurde das Heft den Vereinsmitgliedern erstmals im Rahmen des Winterfestes am 20. Januar präsentiert.
Außerdem wurde die Oelder Bevölkerung durch Zeitungsberichte auf den Heimatwettbewerb aufmerksam gemacht.

Unsere recht harmonischen Jahreshauptversammlung wurde erstmals im Clublokal Lönne abgehalten.

Die erste Veranstaltung stand bereits im März auf dem Programm, ein Sicherheitstraining in Haltern. Dort nahmen interessierte Vereinsmitglieder viele nützliche Tips für den Straßenverkehr mit nach Hause.

Besondere Ehre für unser Deutsche Meisterin Andrea Winkler


Nur kurze Zeit später veranstaltete der Automobilclub Oelde im Emstalstadion in Harsewinkel den ersten Lauf zum ADAC Youngster-Cup 2001.
Nach hervorragenden Kritiken im letzten Jahr hatte der ADAC Westfalen in Dortmund gerne einen Lauf in dieser Serie wieder nach Oelde vergeben.
Die sehr gute Organisation machte es möglich, dass die Veranstaltung trotz teilweise leichtem Schneefall ohne Verzögerung über die Bühne ging.
Vom AC Oelde gingen wiederum drei „Youngster“ an den Start. Christopher Fenselau und Sebastian Elflein konnten gute Mittelfeldplätze erzielen.
Tim Lücke erreichte bei seinem ersten Start in der Klasse der 16 - 18jährigen auf Anhieb den 12. Platz und konnte damit einen Pokal in Empfang nehmen.



Am 1. April 2001, und das ist kein „Aprilscherz“, veranstaltete unser Ortsclub das traditionelle PKW-Saisonerföffnungsturnier.
Durch das Prädikat eines Meisterschaftslaufs für den ADAC Ostwestfalen-Lippe konnte man wieder über 30 Starter in Oelde willkommen heißen.
Die Veranstaltung war auch entsprechend fest in „Ostwestfälischer Hand“. Es siegte Roger Böhm vor Detlef Kopp und Björn Schnecke, alles Spitzenfahrer aus dem Raum ADAC OWL Bielefeld. Immerhin konnte der Automobilclub Oelde als einer der wenigen Veranstalter in diesem Jahr die Deutsche Meisterin und den amtierenden Deutschen Meister gleichzeitig begrüßen. Andrea Winkler erzielte einen guten fünften Gesamtrang und gewann souverän die Damenwertung. Der heimische Ortsclub hofft, beide Teilnehmer, Roger Böhm und Andrea Winkler, auch auf dem PKW-Turnier im September begrüßen
zu können.

Fachsimplen vor dem Turnier am 1. April 2001

Eine gemütliche Pättkesfahrt veranstaltete der Club Ende April

Durch die zahlreichen Aktivitäten im letzten Jahr wurde der AC Oelde auch wieder auf einem vorderen Rang in der Top-Ten-Wertung des ADAC Westfalen ausgezeichnet. Sehr erfolgreich und engagiert veranstaltete der AC Oelde in diesem Jahr über die Jugendgruppe die Fahrrradturniere.
Nach wie vor sind Schulen gern gesehene Partner bei diesen Aktivitäten, z.b. die Norbertschule in Lette oder die Theodor-Heuß-Schule in Oelde.


Dass man beim ADAC Westfalen in Dortmund einen besonders
guten Ruf hat, zeigt die Tatsache, dass wir für den ADAC Regionalclub insgesamt drei Event-Fahrradturniere in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post durchführen durften.
Sehr anspruchsvoll waren diese Veranstaltungen durch die
hohen Starterzahlen zwischen 200 und 300 Kindern.


Rechts weist André Everszumrode die Kinder beim Event-Fahrradturnier bei der Deutschen Post auf den Parcours ein.


Außerdem wird die Jugendgruppe des heimischen Clubs in diesem Jahr auch wieder das Fahrrad-Endturnier in der Dreifachsporthalle am Hallenbad durchführen.
Der ADAC Westfalen Dortmund setzt auch hier auf Erfahrung und perfekte Organisation durch unseren ADAC-Ortsclub.


Die diesjährige, sehr erfolgreiche Landesgartenschau in Oelde zog unseren Verein ebenfalls in ihren Bann. Wir konnten mit einem Fahrradturnier im Rahmen der Zweiradwoche gute Öffentlichkeitsarbeit leisten.
Auch leisteten wir tatkräftigen Unterstützung bei der „Schnauferl-Rallye“ am 30. Juni 2001, organisiert vom Schnauferl-Club und vom
Lions-Club Westfalen. Die Verantwortlichen dieser beiden Vereine bedankten sich im nachhinein bei der Abordnung des AC Oelde, die durch ihr professionelles Auftreten als Streckenposten sehr zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Irgendwie schließt sich hier der Kreis bis zu den Anfängen unseres Ortsclubs. Erinnern Sie sich noch oder lesen Sie den Beginn unserer Chronik - genau solch eine Streckenkontrolle war 1952 die erste motorsportliche Aktivität des AC Oelde.
Als letzte Veranstaltung fand am 1. September 2001 der Lauf zur Westfalen-Meisterschaft im Turniersport statt.

Beide amtierenden Deutschen Meister, Roger Böhm (ADAC OWL) sowie Andrea Winkler waren anwesend. Andrea Winkler und Klaus Schäffler vom AC Oelde sicherten sich bei der Westfalenmeisterschaft die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr beim Bundesturnier in Neunkirchen im Saarland.  Westfalenmeister wurden erneut Roger Böhm und Sabine Maukisch Westfalenmeisterin.

Roger Böhm konnte im Saarland bei der Deutschen Meisterschaft 2001 auch seinen Titel erfolgreich verteidigen, was Andrea Winkler nicht vergönnt war.
Hier konnte sich Sabine Jentsch erstmals als Deutsche Meisterin feiern lassen.