Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

NRW und Deutsche Junioren Slalom-Meisterschaft 2018

Oelder Nachwuchsfahrer qualifizieren sich für die Meisterschaftsendläufe.

Die Endläufe um die NRW-Meisterschaft im PKW-Slalomsport wurden in diesem Jahr federführend durch den ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. und operativ durch den AC Bad Driburg e.V. durchgeführt. Als Austragungsort stand wieder das Bilster-Berg-Drive-Resort zur Verfügung. Startberechtigt waren die jeweils besten Slalompiloten aus den drei westfälischen ADAC-Regionalclubs ADAC Nordrhein, ADAC Westfalen sowie dem ADAC Ostwestfalen-Lippe. Für eine entsprechende Chancengleichheit standen auch die drei in den Regionalclubs verwendeten Wettbewerbsfahrzeuge für diese Meisterschaftsläufe zur Verfügung.   Insgesamt 50 Startplätze waren zur Verfügung und aus den jeweiligen Regionalveranstaltungen konnten sich vom ADAC-Nordrhein 18 Starter, vom ADAC-OWL 9 Starter und vom ADAC-Westfalen 23 Piloten für diese NRW-Meisterschaft qualifizieren. Vom AC-Oelde waren dies Nick Loof, Niels Nordmeyer und Tobias Grundkötter.

Bei sehr guten schönen Wetterbedingungen startete die Veranstaltung dann. Jeder Fahrer hatte auf den einzelnen Autos, einem Ford Fiesta, einem Opel Adam und einem Mazda 2 eine Trainingsrunde zu absolvieren um erstmal das entsprechende Auto und auch die Strecke kennen zu lernen.

Aus Oelder Sicht können wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein. Alle drei Fahrer absolvierten ihre drei Wertungsläufe auf den unterschiedlichen Fahrzeugen ohne Pylonen Fehler und damit ohne Strafsekunden in den Wertungsläufen. Der erfahrenste Pilot, Nies Nordmeyer, der bereits die dritte Teilnahme an einer NRW-Junioren-Meisterschaft erreichte, war in Summe dann der schnellste der Oelder Piloten auf dem Gesamtrang sieben der diesjährigen Meisterschaft.

Nur die Kleinigkeit von 0,12 Sekunden langsamer war Tobias Grundkötter bei seinen drei fehlerfreien Wertungsläufen. Dieses bedeutete für Tobias Grundkötter bei seiner 2. Teilnahme an den Endläufen den Platz 9 in der diesjährigen Meisterschaft.

Nick Loof, der dritte Oelder Starter, konnte sich bereits in seiner ersten Saison direkt für die Teilnahme an der NRW-Junioren Meisterschaft qualifizieren. Sicher bewegte er die drei Wettbewerbsfahrzeuge, wie seine beiden Vereinskameraden, fehlerfrei bei allen drei Wertungsläufen durch den Parcours. Bei den Zeiten fehlte jedoch eine knappe Sekunde pro Lauf, so das am Ende ein respektabler Platz 23 von 50 Startern für ihn zu Buche stand.  Einen Platz besser hätte es sogar für die Qualifizierung zum Deutschen Endlauf gereicht. Hier waren nur die ersten 22 für die Deutschen Junioren Meisterschaft in Oschersleben am 28.10. qualifiziert. Für Niels Nordmeyer und Tobias Grundkötter war dieses aber die Fahrkarte zum Endlauf.


       Das Oelder Team (vl. Tobias Grundkötter, Nick Loof und Nils Nordmeyer) beim NRW Endlauf am Bilster Berg

Überhaupt war der ADAC-Westfalen mit sieben Startern untern den ersten 10 Plätzen überaus stark vertreten. Mit Marvin Schnitger auf Platz 1 und Fabio Santillo auf Platz 3 auch zwei Piloten auf dem Treppchen der diesjährigen NRW Junioren-Meisterschaft.

Ergebnisse NRW-Junioren Slalom-Meisterschaft 2018 hier.

Beim Endlauf in Oschersleben, drei Wochen später, wurde Fabio Santillo dann sogar neuer Deutscher Junioren Meister, während Marvin Schnitger mit Platz 4 das Treppchen knapp verpasste.

Die beiden qualifizierten Oelde Starter erwischten leider einen nicht so guten Tag bei ihren Wertungsläufen auf dem Fiesta in Oschersleben. Zwar blieben beide Oelder Starter fehlerfrei bei ihren Wertungsläufen, aber die Zeiten reichten nur für Platz 47 bei Niels Nordmeyer und Platz 57 für Tobias Grundkötter von 85 Startern. Das hatten sich die beiden sicherlich anders vorgestellt, aber bei den Deutschen Endläufen zu starten ist dabei eine Leistung erst mal für sich, auf die man Stolz sein. 

Ergebnisse Deutsche Junioren Slalom-Meisterschaft 2018 hier.