Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

ADAC-Youngster-Slalom-Cup 2020 startet unter Corona-Auflagen in Oelde.
Fabio Santillo wird Gesamtschnellster beim Auftakt in Oelde.


Oelde (wfpp) Der ADAC Youngster Slalom Cup ist die erfolgreichste Nachwuchsförderung des ADAC Westfalen e.V. Durch Corona stand diese Meisterschaft 2020 lange auf der Kippe, aber nun konnte die 22. Saison 2020 tatsächlich noch starten. Ausrichter war der AC-Oelde e.V. im ADAC und das Emstalstadion in Harsewinkel war für diese Corona-Bedingungen auch ein sehr geeigneter Austragungsort. Hier konnten das vom ADAC ausgearbeitete und vom AC-Oelde umgesetzte Corona-Konzept optimal umgesetzt werden.
Insgesamt 82 Fahrerrinnen und Fahrer hatten sich am Anfang des Jahres für diesen Wettbewerb eingeschrieben und es sind dann auch erstaunliche 74 Fahrerinnen und Fahrer zu diesem sehr späten Saisonstart in den drei Klassen in Oelde erschienen. Gestartet wird auch 2020 im ADAC-Youngster-Slalom-Cup wieder auf drei identischen Mazda 2 Wettbewerbsfahrzeugen, die vom ADAC zu jeder Veranstaltung gestellt werden. Gerade diese Art der Nachwuchsförderung ist unglaublich beliebt, da sie nicht nur den Kostenrahmen für die Teilnehmer massiv senkt, sondern auch die Chancengleichheit gewährleistet.

Los ging es in diesem Jahr mit der Klasse der Junioren (16-18 Jahre), die mit 24 Startern in diesem Jahr besetzt war.
Den Sieg holte sich hier David Dec. Den zweiten Platz sicherte sich Finn Uphues vom RC-Haltern vor Maximilian Stief vom AC Hohenseelbachskopf Paul, Engel vom Olper AC und Alexander Huhn vom AMC Obernau hatten auch das Potential für den Klassensieg bzw. Podestplatz, aber ein Pylonen Fehler machte dieses zu Nichte.

Kia-Lauren Reinfels vom AC-Oelde schaffte zwei fehlerfreie Wertungsläufe und belegte den Platz 22.

Kia-Lauren Reinfels

Direkt im Anschluss ging es dann mit der Einsteigerklasse der 16 bis 18-jährigen Erstteilnehmer am Youngster-Slalom-Cup weiter. Mit 23 Teilnehmern war auch diese Klasse gut besetzt. Sieger dieser Einsteigerklasse wurde Nico Schnitger vom MSC Bergstadt-Rüthen.  dem Schnee. Ganz knapp dahinter auf dem zweiten Platz kam Kimi Sievers vom MSC Oberruhr. Dritter wurde vom MSC Harsewinkel Tom Ostermann. Von unserem Club ist in diesem Jahr leider niemand am Start.

Nach der Pause starteten dann 27 Teilnehmer in der Klasse der Young-Driver aus der Altersklasse der 19 bis 23-jährigen Nachwuchspiloten. Verdienter Sieger mit der schnellsten Einzelzeit und der schnellsten Gesamtzeit wurde Fabio Santillo vom MFC Auf dem Schnee. Nico Verbücheln vom Olper AC sicherte sich den zweiten Platz und den dritten Platz konnte Maurice Brinkmann vom MFC Auf dem Schnee sich sichern. Bester Starter vom AC-Oelde war Niels Nordmeyer, der sich mit Platz neun noch einen Top-Ten Platz sicherte. Marvin Schmidt belegte Platz 11 vor Jonathan Rüschschoff  auf dem 12. Platz. Den Platz 4 verspielte Tobias Grundkötter durch einen Pylonenfehler und somit rutschte er auf Platz 14 zurück.


Mit Beendigung dieser Klasse stand dann auch das Mannschaftsergebnis fest. Sieger wurde der MFC Auf dem Schnee vor dem MSC Bergstadt Rüthen und dem Olper AC. Der gastgebende AC-Oelde belegte den vierten Platz.

Insgesamt gesehen waren alle Beteiligten, sehr zufrieden mit der Veranstaltung obwohl die Corona-Umstände dich einige Einschränkungen mit sich gebracht haben.

 



Sieger Einsteiger: Nico Schnitger

Sieger Junioren: Dawid Dec

Sieger Young-Driver: Fabio Santillo




Ergebnisse Einsteiger hier

Ergebnisse Junioren hier

Ergebnisse Young-Driver hier


 Ergebnisse Mannschaften hier

 

Fotogallerie:  Einsteiger:

Fotogallerie:  Junioren:

Fotogallerie:  Young-Driver: