Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Erster Wertungslauf zum ADAC Kartslalom Cup 2019 in Oelde voller Erfolg.

Klassensiege für Florian Krabus und Tobias Grundkötter vom AC-Oelde.   Oelder Mannschaft auf dem Podest

Oelde(wfpp) Die Westfälische Meisterschaft 2019 im Kart-Slalom-Sport. (Region Nord) ist mit der Veranstaltung in Oelde in die neue Saison gestartet.  Mit 110 Kart-Fahrerinnen und Kart-Fahrern aus 10 ADAC-Ortsclubs war der Auftakt 2019 zahlenmäßig nicht ganz so zwar groß wie in den vergangenen Jahren. Das Tagesprogramm war trotzdem für die alle Beteiligten sehr anspruchsvoll. Der ausrichtende AC-Oelde bestätigte dabei erneut, dass er sowohl organisatorisch als technisch hervorragend aufgestellt ist, um eine solche Veranstaltung professionell durchzuführen.

Im Tagesverlauf starteten die Teilnehmer wie im Reglement vorgeschrieben in 5 Altersklassen.
In der Klasse 1 (Geburtsjahrgängen 2010 bis 2012) starteten 19 Teilnehmer und hier konnte sich Luca Hüning vom MSC-Harsewinkel als erster Klassensieger in der neuen Saison feiern lassen. Leon Bredeck vom MSV Dulmania und Justin Bültmann vom AC-Warendorf komplettierten das Podest. Emil Pohlmann erreichte mit Platz sechs das beste Oelder Ergebnis. Ben Stratmann auf Platz 12 und Danny Bettermann auf Platz 14 sammelten auch erste Meisterschaftspunkte für Oelder Starter.

In der Klasse 2 (Jahrgänge 2008 / 2009) sicherte sich Florian Krabus vom AC-Oelde den Siegerpokal und die begehrten 30 Punkte. Lennard Neumann vom AMSC Lüdinghausen wurde zweiter und Viktoria Kopylov vom MSC Bork sicherte sich mit ihren zwei fehlerfreien Läufen den Platz drei. Vom AC-Oelde sicherte sich Jo Lenort den 8. Platz von insgesamt 21 Startern in dieser Klasse.

Mit 26 Teilnehmern war die Klasse 3 die stärkste Klasse an diesem Veranstaltungstag mit den Jahrgängen 2006 und 2007. Die vollen Meisterschaftspunkte gingen hier an Andreas Rolleder vom AMC Ibbenbüren. Mit Luis Neisens und Maximilian Ille belegten dann zwei Piloten vom MSC Harsewinkel die weiteren Podestplätze. Vom AC-Oelde erreichte Kai Wilsinis einen guten 6. Platz. Annika Stratmann wurde 14. Lillith Pohlmann 21. und Vitali Mutig 22. Bessere Platzierungen wären mit weniger Fehlern im Parcours möglich gewesen.

In der Klasse 4 (Jahrgänge 2004 / 2005) setzte sich Maximilian Fußner vom MSC Harsewinkel vor Noah Exeler vom AC Warendorf durch. Den möglichen Sieg verspielte Jeniel Mauris Ellebracht vom AC-Warendorf im zweiten Wertungslauf durch zwei Strafsekunden. Immerhin reichte es noch ganz knapp zu Platz drei vor Rico Lenort vom AC-Oelde.
Mit Eric Engelhardt auf Platz 10 sowie Sandy-Nils Prinz auf Platz 17 konnten sich zwei weitere Fahrer in dem 20 Teilnehmer starkem Feld platzieren.
In der Klasse 5 stellten sich 24 Jugendliche der Altersklasse 2001-2003 dem anspruchsvollen Parcours. Tobias Grundkötter vom AC-Oelde konnte hier den Heimvorteil nutzen und diese starke Klasse knapp vor Niklas Peichl vom AC-Warendorf gewinnen. Tim Rothfeld vom AC-Oelde konnte sich im erstem Durchgang mit Laufbestzeit zunächst an die Spitze setzen, konnte dann aber die sehr gute erste Zeit nicht ganz wiederholen und sicherte sich jedoch noch den dritten Podestplatz in dieser Klasse. Mit Platz 6 für Louis Rüße, Platz 7 für Justin Ilgen und Platz 13 für Jean-Patrice Piening sicherten sich weitere Fahrer vom AC-Oelde wichtige erste Meisterschaftspunkte. Die Klasse 5 war auch die einzige Klasse, in der die Podest Fahrer ohne Fehler geblieben sind.

In der Mannschaftswertung ging der Sieg mit 87 Punkten überlegen an den MSC Harsewinkel.
Der AC-Warendorf sicherte sich den zweiten Platz mit 78 Punkten vor dem heimischem AC-Oelde der es auf 70 Punkte schaffte.

Die fehlerfrei tagesschnellste Einzelzeit sicherte sich Jeniel Mauris Ellebracht mit 35,95 Sec. Tobias Grundkötter sicherte sich die schnellste Gesamtzeit mit 1:10,35 Min.

Die gesamten Ergebnisse gibt es hier.

Bilder von den Siegerehrungen:

Bilder aus dem Parcours: