Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Kartslalom am 29.04.2012 in Holzwickede

Kartpiloten des AC Oelde erstmals ohne Podestplatz

Am vergangenen Wochenende (29.04.) stand für die Jugendgruppe des AC Oelde die dritte Veranstaltung im Rahmen der ADAC Westfalenmeisterschaft im Kart-Slalom auf dem Programm. Diese führte die Kart-Asse nach Holzwickede, wo der dortige Motorsportclub insgesamt fast 170 Teilnehmer aus dem nördlichen Westfalen begrüßte. Auch wenn die Oelder Teilnehmer in dieser Saison erstmals ohne Podestplatzierung blieben, so konnten sich die verantwortlichen Trainer doch über eine Reihe guter Platzierungen freuen. In der Altersklasse Eins erreichte Lara Grundkötter nach zwei Siegen dieses Mal einen guten sechsten Platz, der ausreichte, um die Führung in der Gesamtwertung der Westfalenmeisterschaft zu behaupten. Gute Platzierungen in dieser Klasse erreichten auch Maurice Lemberg und Josi Windhövel. Nach den guten Leistungen in den Vorwochen hatten die Trainer und mitgereisten Eltern in der Altersklasse Zwei besonders große Erwartungen. Leider konnte nur Justin Ilgen diese erfüllen. Der junge Oelder verfehlte nur knapp das Siegerpodest und freute sich über den vierten Rang.

Weniger gut lief es dagegen für die anderen Oelder Jungs. Nach unnötigen Fehlern fanden sich Louis Rüße und Tobias Grundkötter nur auf den Plätzen 15 und 18 wieder. Ebenfalls im Mittelfeld landeten Thobias Hlady und Leon Portmann. Die Klasse Drei der 12- und 13-jährigen Jugendlichen versprach ebenfalls viel Spannung. Mit 40 und mehr Teilnehmern ist sie die am härtesten umkämpfte Klasse. Maximilian Windhövel hatte mit dem eng gesteckten Parcours zu kämpfen und verspielte schon im ersten Durchgang mit einem Pylonenfehler und zwei Strafsekunden eine bessere Platzierung. Dennoch konnte er im zweiten Lauf Schadensbegrenzung betreiben und belegte am Ende den 20. Rang. Ein weiteres gutes Ergebnis lieferte in der Altersklasse Vier Jan Zabel ab. Nach zwei sechsten Plätzen auf den ersten beiden Veranstaltungen ist der junge Oelder in diesem Jahr der konstanteste Fahrer in Reihen des AC Oelde. Viele Mitbewerber sind in der Klasse leichter und kleiner und haben einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Jan machte diesen Nachteil durch zwei sehr saubere, schnelle und fehlerfreie Wertungsrunden wett. Der Lohn war am Ende ebenfalls Platz vier. Dadurch bleibt er klar auf Endlaufkurs. Auch in der Klasse Fünf ging mit Adrian Gerling an diesem Tag nur ein Oelder Pilot an den Start, doch dieser machte sich berechtigte Hoffnungen auf einen Platz weit vorne. In der ersten Wertungsrunde lief es für Adrian jedoch nicht optimal. Trotz der Tagesbestzeit aller Teilnehmer warfen den Lippstädter zwei Strafsekunden durch einen Pylonenfehler zurück. Mit einer engagierten und mit viel Risiko gefahrenen zweiten Wertungsrunde schob sich der Oelder Spitzenfahrer noch bis auf den siebten Gesamtrang vor. Mehr war im Feld der 25 Teilnehmer jedoch nicht möglich. Ohne den Fehler hätte es für Adrian zu einem ungefährdeten Sieg gereicht. In der Mannschaftswertung belegte das Oelder Team dieses Mal den vierten Rang und blieb damit erstmals in diesem Jahr ohne Podestplatz.

In der Westfalenmeisterschaft geht es bereits am kommenden Wochenende mit der Veranstaltung des MSC Harsewinkel im Emstalstadion weiter. Dann gehen die Oelder Jugendlichen erneut auf Punktejagd in der Kart-Slalom-Meisterschaft.  

Hier die Ergebnislisten:

Vorlauf Klasse 1

Vorlauf Klasse 2

Vorlauf Klasse 3

Vorlauf Klasse 4

Vorlauf Klasse 5

Vorlauf Mannschaftswertung

Vorlauf Teilnehmerstatistik

Gesamtwertung Klasse 1

Gesamtwertung Klasse 2

Gesamtwertung Klasse 3

Gesamtwertung Klasse 4

Gesamtwertung Klasse 5

Gesamtwertung Mannschaft

Gefällt mir