Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Youngster-Slalom-Cup am 10.04.2016 in Harsewinkel

AC Oelde erreicht den dritten Platz

Oelde (gl). Der erste von acht Meisterschaftsläufen im ADAC-Youngster-Slalom-Cup 2016 ist erfolgreich durch den AC Oelde ausgerichtet worden. Im Emstalstadion in Harsewinkel konnte der Club einem Bericht zufolge ein optimales Wettbewerbsumfeld und den jungen Nachwuchspiloten eine ideale, aber auch anspruchsvolle Strecke bieten.

Nach dem überzeugenden Auftritt 2015 der ADAC-Westfalen-Junioren – mit dem Gewinn der Mannschaftswertung beim Bundesendturnier und Vizemeister Jan Zabel in der Einzelwertung – liegen die Erwartungen für 2016 sehr hoch. Für die neue Saison haben sich im Bereich des ADAC Westfalen 55 Fahrer für diesen Wettbewerb in drei Klassen angemeldet. Aus 23 Ortsclubs haben sich für die Saison 2016 Fahrer angemeldet, wobei der AC Oelde mit sieben Teilnehmern der zahlenmäßig am stärksten vertretenden Verein ist. Gestartet wird im Youngster-Slalom-Cup auf drei identischen Madza 2 Wettbewerbsfahrzeugen. Diese Art der Nachwuchsförderung senke den Kostenrahmen und gewährleiste die Wettbewerbsgleichheit.

Nach der Vorbereitung und verpflichtenden Trainingslehrgängen stand jetzt der erste Wettbewerb auf dem Programm. Der Serienkoordinator des ADAC Westfalen, Marco Jeuschede, sowie der Sportleiter des AC Oelde, Peter Nieländer, starteten nach der Fahrerbesprechung den Wettbewerb: Los ging es mit der Einsteigerklasse der 16- bis 18-jährigen Erstteilnehmer, die mit 26 Fahrern auch die am stärksten besetzte ist. Sicherer Sieger wurde Niklas Block vom MSC Bergstadt-Rüthen.

Nicht ganz so stark besetzt ist die Klasse der Junioren (ebenfalls 16 bis 18 Jahre) mit elf Teilnehmern. Der Sieg ging an Nico Verbücheln vom Olper AC. Nach der verdienten Mittagspause, organisiert vom Catering-Team des AC Oelde, starteten 18 Teilnehmer aus der Altersklasse der 19- bis 23-jährigen Nachwuchspiloten. Den Sieg in dieser Klasse machten zwei Piloten vom AMC-Hamm unter sich aus. Verdienter Sieger mit der schnellsten Einzelzeit und der schnellsten Gesamtzeit wurde Philipp Kornfeld.

Vom AMC-Burbach kam die schnellste Frau der Veranstaltung: Sabrina Obenlüneschloß erreichte Platz 8 in dieser starken Klasse. In der Mannschaftswertung siegte der AMC Hamm mit deutlichem Vorsprung vor dem Team des MSC Bergstadt-Rüthen. Der gastgebende AC Oelde schaffte mit dem dritten Platz die einzige Podiumsplatzierung beim Saisonauftakt.

Beim nächsten Meisterschaftslauf ist am Sonntag, 24. April, der MSC-Bork Gastgeber.


Hier die Ergebnislisten:

Klassenergebnis

Mannschaftsergebnisse


Gefällt mir