Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Oldtimer-Rallye am 30.05.2015

Auf Hochglanz polierte Zeugen der Vergangenheit

Artikel in der Tageszeitung "Die Glocke" vom 01.06.2015: Oelde (jahö). Pünktlich um 10.31 Uhr war der Dieselmotor des Mercedes Benz 170S-D am Samstag in der Oelder Innenstadt zu vernehmen. Kurz darauf überquerten Dr. Rolf Tiggemann und Dr. Michael Leyhe als Erste die Startlinie und eröffneten damit offiziell die 12. Oldtimer-Rallye „Rund um Oelde“.                

Um letzte Vorbereitungen zu treffen, hatten die Organisatoren des Autoclubs (AC) Oelde zuvor an die Pott’s Brauerei geladen. Dort schimmerten die 86 auf Hochglanz polierten Fahrzeuge in der Morgensonne als Boten längst vergangener Zeiten.

Ob Austin Healey 100/6, Baujahr 1959, oder der VW T1 Transporter aus dem Jahr 1964 – die Vielfalt der historischen Automobile war groß. Auf einer Strecke von 180 Kilometern führte die „Sportliche Oldtimer-Rallye“ schließlich über Sünninghausen, Diestedde, Liesborn-Göttingen, Herzfeld und Beckum zurück nach Oelde. „In dieser Kategorie wird um Meisterschaftspunkte gefahren“, erklärte Wolfgang Pestel, Sprecher des AC Oelde. Im Gegensatz zur 140 Kilometer langen „Touristischen Oldtimer-Ausfahrt“, die ebenfalls durch die westfälische Landschaft ging.

Während beider Touren mussten die Fahrer fünf Sollzeitprüfungen ablegen, Stempelstationen durchlaufen und Schilder erspähen. Hierbei waren Aufmerksamkeit, Teamarbeit, Orientierungssinn und Zeitmanagement gefragt. Für die Traditionsveranstaltung nahmen die Teilnehmer teils lange Anreisen auf sich. Die weiteste Anfahrt hatten Eckhard und Annegret Görtz mit ihrem Mini Innocenti, Baujahr 1974. Sie kamen aus dem 360 Kilometer entfernten Scharbeutz.

70 freiwillige Helfer hatten dazu beigetragen, dass die Veranstaltung wieder ein Erfolg wurde. Trotz des teils regnerischen Wetters zeigte sich Wolfgang Pestel mit dem Verlauf der Rallye sehr zufrieden. „Der Zuspruch war groß, und wir haben wunderschöne Autos gesehen“, sagte er.

Um 17 Uhr überquerte das erste Fahrzeug die Ziellinie an der Brauerei. Willkommen geheißen wurden die Teilnehmer von Moderator Ralf Schmidt, der sie schon morgens auf ihren Weg geschickt hatte.





Sieger der einzelnen Klassen mit Pokalen geehrt    

Hans-Udo Weckheuer, Vorsitzender des AC Oelde, Organisationsleiter Werner Lücke und Rallyeleiter Carsten Winkler kürten die Sieger der einzelnen Klassen der 12. Oldtimer-Rallye. Den Pokal für den Gesamtsieg der sportlichen Oldtimer-Rallye konnten Hartmut Hattenhorst und Andreas Kopp entgegennehmen.                

Bei der touristischen Oldtimer-Ausfahrt sicherten sich Klaus und Marvin Schepper aus Herford den ersten Platz. Marianne Lücke und Anja Winckler bildeten in der touristischen Wertung das bestplatzierte Damenteam. In der sportlichen Kategorie waren es Silke Schlömer und Melanie Bäumker.

Den Mannschaftssieg holte der MSC Hermannsdenkmal. Michael und Andre Letonia aus Oelde fuhren das älteste Fahrzeug der Rallye. Sie nahmen mit ihrem BMW Dixi / Ihle 800 aus dem Jahr 1930 teil.

Hier die Ergebnisse:


Gesamtauswertung sportlich

Gesamtauswertung touristisch

Klasse 2

Klasse 3

Klasse 4

Klasse 5

Klasse 7

Klasse 8

Klasse 9

Klasse 10

Mannschaft

Gefällt mir