Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Pkw-Nachtturnier 20.10.2012

Spannende Läufe beim Nachtturnier des AC Oelde

Am 20.10.2012 richtete der AC Oelde mit seinem traditionellen Nachtturnier die letzte Turniersportveranstaltung des Jahres 2012 aus. Bei Temperaturen von über 20 Grad zu Beginn des Turnieres um 19.30 Uhr konnte man nur schwer glauben, dass man sich mitten im Oktober befindet. Für die Helfer war der Einsatz somit recht angenehm und auch die Teilnehmer fühlten sich auf dem schnellen und flüssig aufgebauten Parcours wohl. Favoriten auf den Tagessieg gab es viele, darunter auch Kai Wiechert vom ADAC Schleswig-Holstein, der mittlerweile Stammgast auf der Oelder Veranstaltung ist. Doch er leistete sich in zwei Umläufen insgesamt zwei Fehler und musste sich mit Rang acht zufrieden geben. Knapp vor ihm kam die frischgebackene Deutsche Meisterin Andrea Lemberg ins Ziel, die zwei fehlerfreie Runden auf dem Parcours zeigte. Schneller unterwegs war ihr Teamkollege Tim Lücke auf dem BMW 1802. Auch er blieb in beiden Wertungsrunden fehlerfrei. Der Rückstand von Tim auf die vor ihm platzierten Fahrer war denkbar knapp. Trotz eines Fehlers in der ersten Wertungsrunde konnte sich der Westdeutsche Meister Dawid Wiederauf Rang fünf einreihen.
Nichts von seiner Schnelligkeit verlernt hat auch Roger Böhm. Der Lancia A112 Pilot musste sogar 30 Strafsekunden, d.h. 1,5 Fehler mit in die Wertung nehmen, fuhr aber den Parcours als einziger Starter unter 60 Sekunden und machte so viel Boden im Feld der 16 Starter gut. Für einen Podestplatz reichte es dann aber doch nicht ganz. Nur eine Woche nach seinem tollen dritten Platz beim Turniersport-Endlauf in Lemgo landete Rainer Jordan auch beim Oelder Nachtturnier erneut auf dem Podest. Unterwegs auf dem Fahrzeug seiner Frau zeigte der mehrfache Niedersachsenmeister, dass er offensichtlich auf jedem Fahrzeug gut zurecht kommt. Zwei blitzsaubere Nullfehler-Läufe, dazu akzeptable Fahrzeiten, das reichte am Ende erneut zum dritten Platz. Knapp drei Sekunden schneller unterwegs war Carsten Winkler, der damit auf Rang zwei der bestplatzierte Teilnehmer des heimischen Motorsportclubs war. Eine überragende Leistung bot an diesem Samstag Björn Ulke vom MSC Höllen. Der für den ADAC Nordrhein startende VW Polo Fahrer kam besonders gut mit dem Parcours zurecht und legte nach zwei Wertungsläufen einen komfortablen Zeitvorsprung von fast sieben Sekunden zwischen sich und den Rest des Feldes. Damit gewann Björn Ulke erstmals das Oelder Nachtturnier und krönte eine tolle Saison, hatte er doch bereits beim Endlauf in Lemgo mit einem Pokalrang gut abgeschnitten.
Bei lauen Nachttemperaturen blieben zahlreiche Fahrer auch nach der Siegerehrung noch zum gemütlichen Beisammensein und führten intensive Benzingespräche.
Im PKW-Turniersport kehrt nun erst einmal Ruhe ein, bevor die neue Saison 2013 mit dem Winterturnier des AMC Mittlerer Neckar in Esslingen am zweiten Februar-Wochenende startet.


Ergebnisliste

Gefällt mir